Opel corsa

Das Debüt des Modells Corsa fand 1983 statt.

Opel Corsa GSi - testirao Juraj Šebalj

Die erste Generation bestand aus 3- und 5-Türer-Heckklappen, 2- und 4-Türer-Limousinen und einem 3-Tür-Kombi, die zweimal in zehn Jahren - 1987 und 1990 - modernisiert wurden.

Opel Corsa 1983 Jahre

Die Motorenreihe bestand aus 5 Benzinmotoren mit einer Leistung von 45 PS und mehr. bis zu 100 PS (Sportversion GSI) sowie 2 Diesel - 50 und 67 PS

Die zweite Generation kam 1993 heraus. Vier Jahre später wurde der Opel Corsa aktualisiert, aber er tat es so, dass das erkennbare und beliebte Image des Autos erhalten blieb. Der Opel Corsa erhielt einen neuen Kühlergrill und eine vordere Stoßstange, Kunststoffkantenrad-Nischen und breitere Seitenleisten. Die Stoßfänger der meisten Modifikationen sind jetzt in Wagenfarbe lackiert. Der Innenraum des Autos ist gleich geblieben, aber die technische Ausstattung hat sich grundlegend geändert. Das Auto ist jetzt mit einer elektrischen Servolenkung, einer modifizierten Vorderradaufhängung und unter der Haube ausgestattet - einem brandneuen Dreizylinder-Motor der ECOTEC-Familie mit einem Hubraum von 1 Liter und 55 PS. Die Höchstgeschwindigkeit von 150 km / h. Beschleunigung auf "Hunderte" in 18 Sekunden.

Corsa wird in zehn Fabriken hergestellt - in Spanien, Deutschland, Portugal, Brasilien (2 Werke), Kolumbien, Ecuador, Venezuela, Mexiko und Südafrika. In verschiedenen Ländern wird Corsa unter verschiedenen Namen verkauft. In Brasilien ist es zum Beispiel Chevrolet Corsa, in Mexiko - Chevrolet Chevy, in Australien - Holden Barina (Holden - australischer Zweig von General Motors), in England - Vauxhall Corsa, in Japan - Opel Vita.

Corsa, das in verschiedenen Ländern hergestellt wird, unterscheidet sich nicht nur durch seine Namen, sondern auch durch sein Bündel, Motoren und sogar Karosserien.

In elf Jahren der Produktion in 80 Ländern wurden rund 6 Millionen Stück verkauft, aber selbst für ein so erfolgreiches Auto sind sieben Jahre etwas zu viel, und der alternde Corsa verlor im Kampf gegen neuere Modelle seiner wichtigsten Konkurrenten. Und im Jahr 2000 begann der Verkauf der dritten Generation.

Opel Corsa 1994

Der Opel Corsa 2000 ist eine revolutionäre Modellreihe, die sich nicht wesentlich von seinem Vorgänger unterscheidet. Im aktualisierten Äußeren erschien die Kapuze, die durch ein Gesicht in zwei Hälften geteilt wurde. Hintere vertikale Beleuchtung, auf den Säulen des Körpers angeordnet. Die überarbeitete Frontpartie mit einem massiveren Kühlergrill und scharf definierten mandelförmigen Scheinwerfern verleiht dem Corsa der dritten Generation ein aggressiveres und dynamischeres Aussehen.

Der Radstand ist 2491 mm, ein Rekordwert für Fahrzeuge dieser Klasse. Der Innenraum ist etwas geräumiger geworden, die Innenbreite ist um fast 80 mm und die Gesamtlänge des Wagens auf 3820 mm gestiegen. Solidität wurde nicht nur im Aussehen hinzugefügt: Die Körpersteifigkeit nahm um ein Drittel zu. Motor und Vorderradaufhängung sind jetzt auf einem geschlossenen Hilfsrahmen montiert, was nicht nur die Festigkeit, sondern auch den Komfort verbessert.

Dank des neuen DSA-Chassis (Dynamic Safety) kann das Fahrzeug die Straße auch bei hohen Geschwindigkeiten perfekt halten.

In der Mittelkonsole befindet sich das Multifunktionssystem von Siemens, bestehend aus Radio, CD-Wechsler, Telefon und sprachgesteuertem Navigationssystem. Am oberen Rand des Panels befindet sich eine multifunktionale Informationsanzeige.

Die Palette der Aggregate ist umfangreich. Eine Auswahl an Motoren unterschiedlicher Größe und Leistung wird angeboten: von einem bescheidenen Dreizylinder-Ottomotor mit einem Liter Hubraum von 58 PS. auf die Motorleistung von 1,8 Liter und 125 PS

Opel Corsa 2001

Vierzylinder-Turbodieselmotoren mit Direkteinspritzung haben das gleiche Volumen von 1,7 Litern, unterscheiden sich jedoch aufgrund des unterschiedlichen Ladedrucks in der Leistung von 65 und 75 PS. Kraftstoffverbrauch 4,7 Liter pro 100 km.

In allen Versionen bleibt der Corsa ein sparsames Auto. Alle Benzineinheiten erfüllen die Umweltanforderungen von Euro 4 und Diesel Euro 3.

Alle Fahrzeuge sind mit Servolenkung und ABS ausgestattet und arbeiten mit einem elektronischen Bremskraftverteilungssystem zusammen.

Für Corsa gibt es drei Arten von Übertragungen. Neben dem Fünfgang-Handschaltgetriebe und dem Viergang-Automatikgetriebe ist das Easytronic-System ausgestattet, ein herkömmliches Schaltgetriebe, das ohne Drücken der Kupplung geschaltet werden kann, sowohl im Automatikmodus als auch nach Wahl des Fahrers.

Front- und Seitenairbags an der Front sind serienmäßig mit aktiven Kopfstützen.

Im Jahr 2003 wurden kleinere kosmetische Änderungen vorgenommen. Leicht überarbeiteter Chromgrill. Körperfarbene Stoßfänger mit schwarzen Formteilen verteidigt. In der Innenausstattung neue Farben und Veredelungsmaterialien in sechs Ausführungen. Zur Serienausstattung gehören außerdem ABS mit Bremsassistent und das Follow Me Home-System, das den Fahrer mit Scheinwerfern vom Fahrzeug bis zur Haustür begleitet. Die Optionsliste umfasst Xenon und ESP.

Oldtimer blieben in der Reihe der Ottomotoren - Motoren 1.0, 1.2 und 1.8 (60, 75 bzw. 125).

Opel Corsa 2004 Jahr

Das lang erwartete Debüt des vierten Generation des Opel Corsa wurde 2006 in London abgehalten. Das Auto wurde muskulös, lächelnd und mit einem Anspruch auf Sportlichkeit. Es basiert auf der Gamma-Plattform, der ersten gemeinsamen Idee von GM und FIAT. Dank dieser Plattform ist Corsa gewachsen: Die Länge (3999 mm) wurde um 160 mm, die Breite (1707 mm) um 60 mm und die Höhe (1490 mm) um 50 mm erhöht.

OPEL Corsa D 1.3 CDTI-Test

Der Radstand ist 2511 cm lang, der Kofferraum hat 15 Liter Volumen hinzugefügt und kann jetzt bis zu 275 Liter fassen.

Karosseriemodelle haben traditionell drei oder fünf Türen. Die fünftürige Version ist 24 mm breiter als die dreitürige Version.

Der Opel Corsa der vierten Generation wird in einer Autofabrik in Eisenach und Zaragoza (Spanien) montiert.

Äußerlich unterscheidet sich der neue Corsa deutlich von seinem Vorgänger. Beim Opel Astra gibt es jedoch ähnliche Merkmale: eckige Scheinwerfer, eine spitze Motorhaube und Chromstreifen entlang der Rückseite neben dem Boden. Im Allgemeinen wurde das Äußere avantgardistisch und originell.

Der Innenraum verdient besondere Aufmerksamkeit. Der Hersteller bietet eine beispiellose Auswahl an Oberflächen. Im Inneren befinden sich viele Fächer für verschiedene Kleinigkeiten, spektakuläre und originelle Designtechniken wie transparente Knöpfe und Armaturenbretthebel (deren Vorhandensein von der Konfiguration abhängt).

Crosa ist mit drei Benzinmotoren (1,0 l / 60 PS, 1,2 l / 80 PS und 1,4 l / 90 PS) und drei Dieselmotoren mit Turboaufladung (1,3 CDTi mit 75 und 90 PS) ausgestattet und 1,7 CDTi mit 125 PS). Alle Benzinmotoren sind mit dem sparsamen Kraftstoffverbrauchssystem von Twinport ausgestattet. Alle Dieselaggregate sind serienmäßig mit einem Dieselpartikelfilter ausgestattet. Dieselversionen werden jedoch nicht nach Russland geliefert.

Je nach Konfiguration ist der Corsa mit 5- und 6-Gang-Schaltgetrieben und einem automatischen Easytronic-Getriebe ausgestattet.

Opel Corsa 2007

Ingenieure haben ein völlig neues Chassis für Corsa entwickelt. Auf Wunsch können Sie das ESP-Stabilisierungssystem mit der neuesten EUC-Funktion (Enchanced Understeering Control) bestellen: Durch das Korrigieren von Fahrerfehlern bremst die Automation die vier Räder einzeln oder alle zusammen. Und für das "Grund" -Geld erhält der Besitzer ein fortschrittliches ABS mit der Funktion CBC (Cornering Brake Control), was dem Stabilisierungssystem fast gleichwertig ist.

Die elektronische Ausstattung des Corsa ist beeindruckend: Adaptive Halogenscheinwerfer, die den Winkel und die Stärke der Beleuchtung in Abhängigkeit von der Geschwindigkeit und dem Winkel des Lenkrads ändern, Navigationssystem, CD-Player mit der Fähigkeit, MP3 zu spielen, Bluetooth-Konnektivität von Mobiltelefonen der nächsten Generation mit Sprachsteuerung. Auf dem Corsa können Sie Reifen installieren, mit denen Sie sich auch auf platten Reifen sicher bewegen können, und viele andere schöne Ergänzungen.

In Form von Optionen werden niedriges Sportfahrwerk, 17-Zoll-Räder und Servolenkung angeboten, wobei die Steifigkeit je nach Fahrbedingungen geändert wird. Eine weitere interessante technische Neuerung ist eine versenkbare Plattform, auf der Sie zwei Fahrräder befestigen können. Das System heißt "Flex-Fix" (Flex-Fix) und wird als Option angeboten.

2007 erschien eine kostenpflichtige Version des Corsa OPC (entwickelt von der Division Opel Performance Cente). Das Highlight ist ein 1,6-Liter-Turbomotor mit einer Leistung von 141 kW / 192 PS, der ein kompaktes Auto in 7,2 Sekunden von null auf 100 km / h beschleunigt und mit einer Höchstgeschwindigkeit von 225 km / h beschleunigt.

Opel Corsa 2010

Das Äußere des Corsa OPC spiegelt auch den sportlichen Charakter des Autos wider. Dachspoiler, kraftvolle Front- und Heckschürze mit markanten "Kiemen" verleihen dem Modell einen gewissen Charme. Das zentral angeordnete dreieckige Auspuffrohr und die speziell entwickelten Außenspiegel sehen originell aus und ziehen Blicke auf sich.

Der Corsa OPC wird mit 17-Zoll-Leichtmetallrädern mit den Abmessungen 215/45 R17 geliefert. Optional stehen auch 18-Zoll-Felgen und Reifen der Größe 225 zur Verfügung.

Ein großes 16-Zoll-Bremssystem mit schönen blauen Bremssätteln sorgt für eine starke Verzögerung. Der Corsa OPC verfügt über belüftete 308 mm Scheibenbremsen vorne und 264 mm Scheibenbremsen hinten.

2010 wurde das Modell neu gestaltet. Opel Corsa erhielt eine kleine ästhetische Veränderung, neue Farben für die Lackierung und ergänzte die Motorenpalette. Durch die Bemühungen der Designer wurde das Äußere moderner und etwas aggressiver. Die wichtigsten Änderungen betrafen den vorderen Teil - sie setzen einen neuen Scheinwerferkühlergrill, der von verchromten Querstreifen durchzogen ist, und einen vorderen Stoßfänger mit großem Lufteinlass in der Mitte. Änderte die Form von Nischen unter Nebelscheinwerfern. Der Scheinwerferschnitt ist nicht zuletzt aufgrund der schwarzen Farbe der Innenfläche ausdrucksvoller geworden. Frisches Design bekam auch Felgen. In diesem Fall blieb der Rücken des Corsa unverändert.

Opel Corsa 2011 Jahr

Für Liebhaber individueller Anpassungen wird ein vorkonfektioniertes Linea-Paket angeboten, bei dem auf der Karosserie zwei überlappende Klebestreifen (weiß oder schwarz) sowie spezielle Felgen und Radkappen angebracht werden.

Innen sind die Änderungen noch geringer. Neue Optionen für die Innenausstattung hinzugefügt. Komplettes Set Stahl reichhaltiger. Außerdem haben Kunden jetzt Zugriff auf ein Multimedia-Navigationssystem mit einem Bluetooth-Modul und USB-Anschlüssen zum Anschließen eines iPod.

Neugestaltung berührt und Motoren. EcoFLEX, ausgestattet mit einem 1,3-Liter-Dieselmotor mit 95 PS und einem Stoppsystem, kehrte auf die Liste der Versionen eines kompakten Stadtwagens zurück.&Start Laut Angaben des Herstellers verbraucht der dreitürige Opel Corsa in dieser Version nur 3,5 Liter pro 100 km Lauf und setzt 94 g / km CO2 in die Atmosphäre frei.

Fügen sie einen kommentar hinzu