Große mauer phänomen

Das 14-jährige weibliche Kletterphenom

The Great Wall Phenom debütierte 2007 als Prototyp "I-7". Im Jahr 2008 begann die Massenproduktion des Modells. Gesamtlänge 3810 mm, Breite 1700 mm, Höhe 1541 mm. Radstand 2460 mm. Dieser Kleinwagen Fließheck verkörperte modisches Design und Wirtschaftlichkeit. Exterior Phenom wiederholt weitgehend den japanischen Yaris. Front linzirovannaya Optik sieht spektakulär aus. Ein massiver Kühlergrill mit vertikalen verchromten Bögen verleiht dem Fahrzeug einen exzentrischen Look. Das Fließheck hat eine sportliche und dynamische Form mit harmonisch gerundeten Linien.

Große Mauer Phänomen

Der Innenraum ist komfortabel und voll funktionsfähig. Die Innenausstattung ist originell. Glatte lakonische Formen, ein Minimum an Knöpfen. Auf der Mittelkonsole erscheint CD-System mit USB. Die Instrumententafel mit verchromtem Tachometer und Tachometer ist lesbar und sieht sehr gut aus. Die Steuerung der Heizung und Belüftung der Griffe ist wie eine zweistufige runde Pyramidenform kombiniert. Das Lenkrad ist nur im Neigungswinkel verstellbar. Die Vordersitze sind höhenverstellbar. Die Farblösung "Dark Top - Light Bottom" macht das Interieur optisch größer.

Wahlweise zwei Benzin-16-Ventil-Motoren mit einem Volumen von 1,3 Liter (87 PS) und 1,5 Liter (99 PS). Die Motoren entsprechen der Euro-4-Norm und haben einen niedrigen Kraftstoffverbrauch. Getriebe manuell 5-Gang. Die vorderen Säulen - MacPherson - sind durch eine sehr beeindruckende Stabilisatorstange verbunden. Es gibt einen Torsionsträger auf der Rückseite.

Die Karosserie und das Dach der Heckklappe bestehen aus einem harten Metallmaterial, das die Festigkeit deutlich erhöht. Die Grundausstattung des Great Wall Phenom umfasst zwei Airbags und ABS + EBD.

Fügen sie einen kommentar hinzu