Honda vigor

Der Honda Vigor ist eine viertürige mittelgroße Luxuslimousine mit Vorderradantrieb, die erstmals im September 1989 von der japanischen Automobilfirma Honda eingeführt wurde.

Honda Accord gegen Acura Vigor | Testdrive-Showdown

Es wurde auf Basis des vierten Generation Honda Accord gebaut. Model Vigor hatte zu dieser Zeit einen eher ungewöhnlichen Auftritt, der bei den Käufern Sympathie fand. Das Auto war nicht nur wegen der äußeren Merkmale sehr beliebt. Die hohe Nachfrage trug dazu bei und stieg um 85 mm, verglichen mit dem Radstand des Modells Accord, der - 2804 mm betrug. Im Allgemeinen ist die Limousine eine ziemlich dimensionale Kugel, ihre Körperlänge betrug - 4830 mm, die Breite - 1781 mm und die Höhe - 1321 mm.

Ein weiteres kennzeichnendes Merkmal des Honda Vigor-Wagens war der Motor und die Platzierung. Unter der Haube war der Vigor nicht mehr vier, sondern der Fünfzylinder-20-Ventil-Motor G25A I5 eingebaut, der wiederum in Längsrichtung angeordnet war (der Accord hatte einen Quermotor). Das Triebwerk hatte zwei Optionen: das Volumen von 2,0 und 2,5 Litern, dessen Leistung 165 PS betrug (bei 6700 U / min) und 190 PS (bei 6500 U / min). Für Motoren bot der Hersteller außerdem zwei Getriebemöglichkeiten an: ein 5-Gang-Schaltgetriebe und ein 4-Gang-Automatgetriebe.

Acura Vigor Promotion VHS Tape (1992)

Das Bremssystem bestand aus belüfteten vorderen Scheibenbremsen und hinteren Scheibenbremsen, die mit einem Antiblockiersystem ABS ausgestattet waren. Die Vorder- und Hinterradaufhängung waren Mehrlenker und mit Querstabilisatoren ausgestattet. Zur Serienausstattung gehört auch eine Servolenkung.

Das Innere der Limousine Honda Vigor war recht geräumig, gut ausgestattet und hatte ein tolles Design. Die Liste der Standardoptionen umfasste: elektrische Fensterheber, elektrische Spiegel, verstellbare Lenksäule, Klimaanlage mit Klimaanlage.

1992 wurde das Auto äußerlich und technisch etwas modernisiert. Dies spiegelt sich insbesondere in der Ausstattung der Kabine wider. Standardmäßig war es nun möglich, die elektrischen Sitze, Fahrer- und Beifahrerairbags und viele andere Optionen zu erfüllen. Bemerkenswert ist auch das Aufkommen eines Traktionskontrollsystems.

Im letzten Modelljahr 1994 wurde das Auto Honda Vigor erneut geringfügig verändert, was sich auf die Federung und die Lenkung auswirkte. Die Federung der Limousine wurde weicher und der Lenkmechanismus wurde verbessert, wodurch die Auswirkungen von Unebenheiten auf der Lenksäule verringert wurden.

Die Produktion des Honda Vigor-Modells wurde im Januar 1995 eingestellt.

Fügen sie einen kommentar hinzu