Peugeot 4007

Peugeot 4007 ist der erste Vertreter eines französischen Unternehmens im Segment SUV (Sport Utility Vehicle).

Peugeot 4007 - Welches Auto?

Die Premiere fand im Juli 2007 auf dem Genfer Autosalon statt. Diese Frequenzweiche ist das Ergebnis einer engen Zusammenarbeit zwischen Mitsubishi Motors und PSA Peugeot Citroen. Er absorbierte alles Beste, was beide Automobilkonzerne besaßen. Im Kern liegt die Mitsubishi Outlander-Plattform.

Die traditionelle "Katze" -Ausführung der Fahrzeugfront zeigt, dass die gesamte Stillinie des 4007 Peugeot dem Design entspricht. Einen großen Eindruck hinterlassen der Kühlergrill in Kombination mit dem Lufteinlass und den engen Blockköpfen, die dem Auto sofort ein sehr aggressives Aussehen verleihen. Ein wenig "erweicht" dieser Eindruck verchromte Leisten am Rand des Lufteinlasses. Im gleichen Rahmen wirken Nebelscheinwerfer anspruchsvoller und stilvoller. Die gewölbten Flügel sind die Personifizierung der Kraft und des sportlichen Charakters des Autos. Breite Radhäuser, Leichtmetallfelgen mit eindrucksvollem Durchmesser und eine erhöhte Bodenfreiheit unterstreichen die Fahrdynamik bei allen Fahrbedingungen. Dahinter sieht der Peugeot 4007 traditioneller aus für kompakte SUVs. Chrom Auspuff, Spoiler an der Hintertür, dunkelrote Glaslaternen. Die Länge des SUV beträgt 4,64 m.

Der Salon ist der funktionellste und bietet viele Möglichkeiten für den bequemen Transport von Artikeln verschiedener Größen.

Peugeot 4007

Bei der Innenausstattung der Kabine wurden innovative Materialien eingesetzt, die großen Temperaturschwankungen standhalten können: Die schwarze Armaturentafel aus angenehm ansprechender Textur verleiht der Kabine gleichzeitig einen strengen und dynamischen Stil. Silberne Einsätze, Lederlenkrad und Schaltknauf erfreuen das Auge und verstärken die lebendigen Eindrücke des Autos. Innen ist alles zur Hand. Instrumente des Bedienfelds haben eine interessante abgerundete Form und sind im Torpedo leicht versenkt. Die rote Beleuchtung der Bedientasten für das Multimedia- oder Audiosystem sowie die Klimaknöpfe verstärken die sportlichen Akzente im Innenraum des Peugeot 4007.

Unter der Haube befindet sich ein 2,2-Liter-Dieselmotor mit Common-Rail-System und Direkteinspritzung. Die patentierte Technologie wird in der Antriebseinheit eingesetzt, wodurch die schädlichen Emissionen in die Umwelt deutlich reduziert werden können. Natürlich gibt es einen Feinpartikelfilter, der zur Standardausrüstung von Fahrzeugen dieser Klasse geworden ist. An der Entwicklung des Motors auf Augenhöhe mit PSA beteiligte sich Ford. Motorleistung erreicht 156 PS bei einem Drehmoment von 380 N / m. Es ist bemerkenswert, dass der Motor mit 30 Prozent Biokraftstoff betrieben werden kann. Das Aggregat ist mit einem 6-Gang-Schaltgetriebe gekoppelt.

Das Management des Allradantriebs beruht auf einer gut funktionierenden und präzisen Fahrwerksarbeit, deren Entwicklung besondere Aufmerksamkeit erhielt. Elemente wie Lenkung, Hinterachse, Bremsen und Hydro-Vakuum-Booster wurden überarbeitet und angepasst, um mit maximaler Effizienz zu arbeiten.

Zur Serienausstattung gehören Seiten- und Frontairbags, Bremskraftverteilung und Stabilitätskontrolle, Lederausstattung, Klimaautomatik, Bordcomputer, Notbremssystem und vieles mehr.

Peugeot 4007 ist eine Fusion aus Sicherheit und Dynamik, Formästhetik und Innovation. Das Auto wird im japanischen Mitsubishi-Werk hergestellt.

Fügen sie einen kommentar hinzu