Volkswagen lupo

Das kleinste und kleinste Auto aus der Modellreihe des Volkswagen-Unternehmens Lupo wurde im Herbst 1998 vorgestellt.

Aus dem Lateinischen übersetzt bedeutet Lupo "kleiner Wolf".

Richard Hammond Volkswagen Lupo Review (2001)

Das Auto hat eine Karosserieversion - eine 3-Türer-Heckklappe - und eine Viersitzer-Kabine. Die kompakte Karosserie (Länge 3527 mm, Breite 1639 mm, Höhe 1460 mm) ist auf der Plattform von Volkswagen Polo aufgebaut. Daher ist die Kabine trotz der geringen Größe recht geräumig. Es ist erwähnenswert, dass dieser Körper vollständig verzinkt ist und eine Garantie gegen Rostkorrosion für 12 Jahre verspricht. Leergewicht 910 kg.

In der äußeren Erscheinung sehen wir zwei runde Scheinwerfer an der Fahrzeugfront, in Wagenfarbe lackierte Seitenspiegel und ein verchromtes Volkswagen-Emblem.

Der Innenraum von Lupo ist hochwertig und solide ausgeführt. Die leichte Polsterung wird perfekt mit Spiegeln kombiniert, wodurch der Innenraum optisch vergrößert wird. Der Fahrer- und der Beifahrersitz sind verstellbar (hin und her, auf und ab). Die Größe des Gepäckraums beträgt 130 Liter, der Kraftstofftank 34 Liter. Grade Comfortline bitte: elektrische Fensterheber, verstellbare Lenksäule, das Vorhandensein von Untersetzern, zwei Airbags und Riemen mit pyrotechnischen Spannrollen.

Die erste Generation dieses Modells war mit drei Motoren ausgestattet: zwei Benziner (1,0 l / 50 PS und 1,4 l / 75 PS) und Diesel 1,7 l SDI / 60 PS

Wenig später, 1999, wird das Motorenprogramm durch einen von Polo geliehenen Benzinmotor mit einem Volumen von 1, 4 Litern und 100 PS ergänzt. Im Sommer desselben Jahres erscheint ein Benzinmotor mit Direkteinspritzung, der aus seinen vier Zylindern 120 PS leisten kann, und Volkswagen stattete Lupo mit dem ersten Dreizylinder-Turbodiesel seiner Geschichte mit 1,2 Liter Volumen und 60 PS Leistung aus.

1999 stellte Volkswagen den VW Lupo 1.4 FSI vor, der mit dem ersten deutschen Benzinmotor mit Direkteinspritzung ausgestattet ist. Die Abkürzung FSI steht für Fuel-Stratified-Injection, was als "stratified-Fuel-Einspritzung" übersetzt werden kann. Vierzylinder-16-Ventil-Motor leistet 105 Liter. c. bei 6200 Umdrehungen pro Minute und das Drehmoment bei 4250 Umdrehungen pro Minute erreicht 130 Nm und das alles bei einer Motorgröße von 1,4 Litern. Gleichzeitig ist der Motor um 15% sparsamer als vergleichbare Motoren mit konventioneller Kraftstoffeinspritzung.

Im Jahr 2000 erscheint Lupo mit dem GTI-Zeichen. Das neue Modell erwies sich als sehr dynamisch, modern und mit sportlichen Ambitionen.

2000 VW Lupo 3L Turbo Diesel (Kanada Import) Japan Auktion Kaufbewertung

Das Außendesign zeichnet sich durch einen markanten Stoßfänger mit drei großen Lufteinlässen aus. Die neue Konfiguration der Radhäuser nimmt Breitreifen 205 auf. Die Basis des Innenraums der Kabine sind Sportledersitze und Lederlenkrad. Zur Serienausstattung gehören elektrische Fensterheber, beheizbare Außenspiegel, Xenon-Scheinwerfer und ein Sechsgang-Schaltgetriebe. Für die Sicherheit verantwortungsvoller aufblasbarer Airbags, ABS sowie des elektronischen Stabilitätssystems ESP. Hauptantriebskraft ist der 1,6 l / 125 PS starke Motor. Der Lupo GTI beschleunigt in 8,3 Sekunden von 0 auf 100 km. Die Höchstgeschwindigkeit von 205 km / h.

In den Jahren 2001 und 2002 liegt der Volkswagen Lupo 3L TDI im Wettbewerb um das umweltfreundlichste Auto an erster Stelle. Dieses Modell verbraucht nur 3 Liter pro 100 km.

Im Jahr 2003 erhielt Lupo eine weitere Modifikation - Lupo Windsor. Die Neuheit ist mit Sitzen mit Spezialbeschichtung, Lenkrad, Lederausstattung und Chromkoffer ausgestattet. Äußerlich unterscheidet sich das Auto von seinen üblichen Gegenstücken durch 14-Zoll-Räder mit Reifen der Dimension 185/55, die in Wagenfarbe lackiert sind, mit Schutzabdeckungen und dunklen Rückleuchten. Gamma-Motoren umfassen 3 Benzin und 2 Diesel.

Die neue Generation von Lupo muss nicht auf den Grund warten, dass die Geschäftsführung des Konzerns zu dem Schluss gekommen ist, dass die Veröffentlichung dieses Modells nicht ratsam ist. Experten führen diese Schlussfolgerung darauf zurück, dass der derzeitige VW-Lupo zu teuer ist und seine Herstellung als separates Modell wirtschaftlich unrentabel wird. Darüber hinaus ist dieses Modell zu klein, was die Reichweite seiner potenziellen Käufer stark einschränkt. Volkswagen verspricht bereits Ende dieses Jahres, der Weltgemeinschaft einen würdigen Nachfolger namens Tupi zu präsentieren.

Fügen sie einen kommentar hinzu